Achtung der Schilddrüsentod lauert im Haushalt- Beseitige diese alltäglichen Giftstoffe!

Dez 15, 2015

Die beste Art der Entgiftung ist, dem Körper nichts Giftiges mehr zuzuführen und sich auf die körpereigenen Mechanismen zu verlassen. (Dr. Andrew Weil)

Heutzutage treten Schilddrüsen-Probleme und die Autoimmunerkrankung Hashimoto Thyreoiditis gehäuft auf.  Warum ist dies so? Warum hat das Auftreten von Autoimmunerkrankungen und insbesondere Hashimoto nur so ungeheuer zugenommen? Unsere Großeltern schienen weniger davon betroffen zu sein.  Dies liegt unter anderen an den Giftstoffe, hormonaktive Stoffe und Chemikalien mit denen wir tagtäglich konfrontiert sind.

Hormonaktive Stoffe sind Chemikalien, die in deine Hormonhaushalt eingreifen und diesen beeinflussen. Manche können die Aktivität der Schilddrüse beeinträchtigen, andere ahmen die Wirkung von Östrogenen nach, während wieder andere Krebsgeschwüre verursachen können.

Die Giftstoffe belasten außerdem auch unseren Körper und führen zu weiteren negativen Veränderungen. Das Entgiftungssystem kann nicht mehr richtig arbeiten und dadurch verbleiben eine Menge an Giftstoffen in unserem Körper.

In diesem Artikel möchte ich einige der Zutaten erklären, die die Schilddrüse schädigen können. Insbesondere die Werbeindustrie versucht uns weiszumachen, dass wir viele Kosmetikprodukte benötigen, um attraktiv zu sein. So prüfe dein Badezimmer und deine Lebensmittel auf die untenstehende Substanzen, , die insbesondere deiner Schilddrüse sehr schaden.

Kritische Giftstoffe für Schilddrüse sind: Polychlorierte Biphenyle (PCB), chlororganische Pestizide, polybromierte Diphenyläther (PBDE),Bisphenol A (BPA), Peruchlorat, Thiocyanat, Triclosan, Dietylphtalat (DBP), Isoflavone

Halogenide

Halogenide (Fluorid, Chlorid und Bromid) verursachen Entzündungen und ein Absterben der Schilddrüsenzellen. Nachweislich treten bei Kontakt mit ein oder mehr Halogeniden TPO-Antikörper erhöht auf.

Fluorid

Hashimoto Giftstoffe Zahnpasta FluoridUm Karies zu verhindern wurde teilweise dem Trinkwasser Fluorid hinzugefügt. So zeigen nun Studien, dass Karies zwar dadurch zurückging, jedoch ist Fluorid eine hormonaktive Substanz, deren direkte toxische Wirkung auf die Schilddrüse ebenfalls nachgewiesen wurde. Sie ist für den Tod von Schilddrüsenzellen verantwortlich und führt zu einer Unterdrückung der Aktivität.

Wichtig zu wissen, ist dass beim Kochen des Wassers, die Fluorid-Konzentration steigt und auch ein Gefrieren, das Fluorid nicht zerstört. Man kann es  ur über Destillierung aus dem Wasser entfernen. So filtern es gewöhnliche Wasserfilter nicht. Hier wird es nur durch Filter mit aktiviertem Aluminiumoxid entfernt.
Weiterhin kann Fluorid auch im Tee gefunden werden, da die Teeblätter es durch die Luftverschmutzung und über den Boden aufnehmen. So ist insbesondere schwarzer Tee, da die Blätter länger am Strauch hängen, mit Fluorid belastet.
Häufige Fluoridquellen sind: Nahrungsergänzungsmittel, abgefüllte Getränke, Zahnpasta, Schwarztee, Roter Tee, Lebensmittel in Dosen, Schwarzes/rotes Steinsalz, Kautabak, Arzneimittel.

Bromid

Bromhaltige Substanzen führen nachweislich zu einer vermehrten Häufigkeit von Hashimoto. So findet sich Bromid in Backwaren, Plastikartikeln, Erfrischungsgetränken und Tee sowie in unseren Matratzen, da sie bromierte Flammschutzmittel enthalten. Hier besonders auf den Begriff polybromierte Diphenyläther (PBDE) achten.

Chlorid

Hashimoto Reinigungsmittel GiftstoffePolychlorierte Biphenyle (PCB) sind nachweislich ein Zellgift für die Schilddrüse und fördern den Ausbruch einer Hashimoto Thyreoiditis. Außer in zahlreichen Industrieprodukten findet sich Chlor in Reinigunsmitteln, Schwimmbecken und Plastikartikeln. Es spielt eine Rolle in Autoimmunprozessen sowie führt zu Entzündungen.

Polychlorierte Biphenyle (PCB ) sind Industriechemikalien , die in den 1970er Jahren verboten wurden, aber noch in unserer Umwelt heute erkannt. Im Zusammenhang PCBs kam es nachweislich zu erhöhen Funktionsstörungen der Schilddrüse und zu einer Erhöhung des Schilddrüsen-stimulierendes Hormon TSH. PCBs können auch die Leber-Enzyme , die die Umwandlung des Schilddrüsenhormon regulieren, negativ beeinflussen. 

Perchlorate durch Kraftstoff

Durch die Verbrennung von Kraftstoff werden Perchlorate erzeugt, die durch Einatmen des Motoren-Rauchs in unseren Körper gelangen können. Es kann die Schilddrüse beim Einatmen schädigen.

Fast alle von uns haben Perchlorate im Körper. Perchlorat ist ein Nebenprodukt der Herstellung von Raketen und Flugbenzin, Autoairbags und Feuerwerk. Dieser Giftstoff gelangt auch teils in unser Trinkwasser und die Nahrungsmittelversorgung. So verhindert Perchlorat nachweislich die Produktion von Schilddrüsenhormonen, was zu Symptomen einer Schilddrüsenunterfunktion führen kann. Eine Studie ergab, dass bereits eine kleine Menge von Perchlorat im Trinkwasser der Mutter dazu führen kann, dass das Baby mit  einem erhöhten TSH Wert geboren wird. Studien zeigen, dass nicht nur die Exposition gegenüber Perchlorat allgegenwärtig ist, aber dass auch bereits geringe Mengen an Perchlorat negative Auswirkungen auf die Gesundheit auf die Schilddrüse haben kann.

Triclosan

Triclosan ist in antibakterielle chemische Seifen, Lotionen und Zahncremes beigefügtworden. Obwohl einige Studien gezeigt haben, dass wohl kleine Mengen sicher und nicht gesundheitsschädlich seien, gibt es Hinweise darauf, dass Triclosan Auswirkungen auf die Schilddrüsenfunktion hat. Eine neuere Studie ergab, dass Triclosan nachweislich eine negative Wirkung auf die Produktion der Schilddrüsenhormone hatte. Außerdem wurde in einer Studie bewiesen, dass Triclosan in Wechselwirkung mit Androgen und Östrogen steht.

Xenoöstrogene

Xenoöstrogene sind Femdöstrogene, die die Wirkung von Östrogen nachahmen. Dazu gehören Soja, BPA (Bisphenol A), Phthalate und Parabene. So wirken sich diese Substanzen auf das Immunsystem, die Nebennieren und die Funktion der Schilddrüse und können Unfruchtbarkeit sowie Krebs verursachen.

Soja

Hashimoto Giftstoffe Soja IsoflavoneIsoflavone, die in Sojaproteinen vorkommen, hemmen  die sog. „Thyroidperoxidase“. Soja kann die normale Schilddrüsenfunktion stören, indem die Fähigkeit des Körpers Jod zu verwenden blockiert wird. So ist die periphere Umwandlung von T4 in T3 eingeschränkt. Forscher haben auch festgestellt , dass Säuglinge, die mit Soja gefüttert wurden, eine anhaltende Erhöhung ihrer Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH) aufweisen. Soja ist auch häufig ein genetisch verändertes Lebensmittel (GMO). Hier empfehle ich in jedem Fall auf das Herkunftland zu achten. In Europa muss GMO ausgewiesen werden. In Asien gelten zum Beispiel andere Kriterien.

Plastik

Hashimoto Giftstoffe Plastik BromidVermeide aus Kunststoffbehältern zu essen, Lebensmittel aufzuwärmen oder aus Plastikflaschen zu trinken. Dies wird sonst deine Schilddrüse schädigen. Kunststoff enthält einige Giftstoffe, die dann über den Verzehr von Lebensmitteln in den Körper gelangen können. Es kann neben der Schädigung der Schilddrüse auch noch weitere negative Auswirkungen in deinem Körper haben.

Schwermetallbelastung

Schwermetalle können die Schilddrüsenfunktion ebenfalls stören. Quecksilber, Blei und Aluminium können alle Trigger sein, dass es zur Antikörper Bildung kommt und eine Hashimoto Thyreoiditis ausgelöst wird. Ich beziehe mich auf eine chronischen Schwermetallvergiftung , die nur mit einem Urin-Test unter Verwendung eines Chelatbildners angezeigt werden kann. Vor allem quecksilberhaltige Zahnfüllungen (Amalgam) sind nachweislich für Hashimoto Betroffene schwierig. Auch in bestimmte Fischarten ist viel Quecksilber enthalten, darunter fallen Thunfisch, Lachs und Sardellen.
Auch andere Metalle können in den Körper gelangen und negative Auswirkungen haben. Aluminium ist häufig in Deodorants und Bratpfannen zu finden.

Giftstoffe in unseren Nahrungsmitteln

Hashimoto Giftstoffe Pestizide ObstHerbizide und Pestizide werden in der konventionellen Landwirtschaft genutzt, um Ungeziefer abzuhalten und höhere Erträge zu erzielen. Wasche Obst und Gemüse immer gut, da sie mit chemischen Pflanzenschutzmitteln und Giftstoffen beladen sein können. Diese Pflanzenschutzmittel können die Schilddrüse schädigen und weitere Gesundheitsprobleme wie Hirnschäden verursachen.
Jährlich wird eine Liste der konventionell angebauten Nahrungsmittel herausgegeben, die die meisten Pestizide enthält. Ebenso eine Liste mit den saubersten Lebensmitteln.

Das Dreckige Dutzend (2013): Äpfel, Sellerie, Paprika, Pfirsiche, Erdbeeren, Nektarinen, spinat, Kopfsalat, Gurken, Blaubeeren, Kartoffeln

 

Die Sauberen 15 (2013): Zwiebeln, Mais, Ananas, Avocado, Erbsen, Spargel, Mangos, Auberginen, Kiwis, Melonen, Süßkartoffeln, Grapefruits, Wassermelone, Champignons

Generell empfehle ich alle Lebensmittel in Bioqualität zu kaufen. Bei schmalen Geldbeutel ist es insbesondere sinnvoll, bei den Nahrungsmitteln mit den meisten Pestizidrückständen auf Bioqualität zu achten. Wenn man bei diesen Produkten die herkömmlich angebauten Sorten meidet, kann man seine Pestizid-Aufnahme und somit negative Folgen für die Gesundheit deutlich verringern.

Carina Schnitzenbaumer

About the Author

Carina Schnitzenbaumer

Ich bin seit über 10 Jahren selbst von Hashimoto Thyreoiditis betroffen und habe viel erlebt: unwissende Ärzte, unzureichende Diagnosen, wenig verständnisvolle Bekannte und eine Verharmlosung meiner Symptome. In den letzten Jahren habe ich vor allem mich und meinen Körper sowie meine Bedürfnisse kennengelernt. So habe ich es geschafft in nur zwei Jahren meine Symptome in den Griff zu bekommen und wieder gesund zu werden. Durch eine Anpassung meiner Ernährung, meiner inneren Einstellung sowie die richtige Einstellung meiner Hormone, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente habe ich meine Lebensenergie wieder zurück gewonnen. Diese Erfahrung möchte ich gerne mit euch teilen. Ich freue mich über regen Austausch und euer Feedback.

Leave a Comment:

All fields with “*” are required

Carola

Hallo, ausführlicher Beitrag, trotzdem fehlt etwas: Impfungen.
Dadurch gelangen Giftstoffe massiv in den Körper.
Dass z. B. Hepatitisimpfungen MS auslösen können, steht sogar auf dem Beipackzettel.
Viele Grüße
Carola

Maja

Liebe Carina,

darf ich fragen, inwie fern du deine Ernährung angepat hast? Mir tut es sehr weh, bei allem, was ich nicht vertrage, auch noch Soja wegzulasen. Alternativen hierfür sind rar.

Weiterhin schließe ich mich dem Kommentar von Carola (Impfungen) an. So direkt und ungehindert gelangt sonst kein Quecksilber und Aluminium in den Körper. Wie öffnen der Hashimoto die Tür.

Ich betrachte es im Übr. als mein Ziel, auch frei von den Hormonen zu sein. Im Moment scheint es mir auch zu geleingen, der Weg ist allerdings steinig und teuer…. ;o)

Ambra

Hallo,

Kann man sich eigentlich auf Gifstoffe im Körper testen lassen ? Bin aus Wien.

Leave a Comment:

All fields with “*” are required